Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

06. Basler Träff 2018

„Blumen sind das Lächeln der Erde“

(Ralph W. Emerson 1803-1882)

Das Motto der Landesgartenschau in Lahr

- wächst – lebt – bewegt -

Nach der aufwändigen Organisation und der vielen Gehirnarbeit für das Jubiläumsfest im Mai, wollte ich es mir mit dem Junitreffen einfacher machen. Warum sollten wir uns nicht einmal einer Busfahrt anschließen, besonders weil die Landesgartenschau in Lahr ein verlockendes Ziel zu sein schien.

Gedacht – getan und alles klappte wie am Schnürchen, denn wir 17 Personen wurden nicht nur „fast“ am Hauseingang abgeholt, sondern auch bis kurz vor den Eingang des Parks gefahren.

Klar war uns schon, dass dies kein Treffen werden wird, wie wir es gewohnt sind, denn wir konnten und wollten auch nicht ständig alle zusammen bleiben. Ganz zufällig entstanden Grüppchen, lösten sich wieder auf und bildeten sich neu. Man begegnete sich immer wieder, denn der Park war nicht überfüllt und gut überschaubar. Sogar Barbara und Gerhard fanden uns im Parkrestaurant, die individuell angereist waren.

Wie so oft hatte man die Erkenntnis, dass ein Besuch nicht ausreichen kann bei dieser Vielfalt von Angeboten. Es gab viele Themengärten zu bewundern und sehr originelle Ideen. Auch war auffällig, dass unendlich viele Sitz- und Liegemöglichkeiten vorhanden waren und auch mit Liebe an die Kleinsten gedacht wurde. Leider darf man Kinder in Aktion nicht fotografieren und schon gar nicht zeigen.

Beete mit wunderschönen braunen, dunkelroten und terracottafarbenen Blumen und Blätter sollen an verstreute Tonscherben erinnern, die bei Ausgrabungen im Lahrer Vicus gefunden wurden.

Ein weiteres Beispiel sind Beete, die mit Naturfarben gefärbte Stoffe darstellen sollen, welche man auf Wiesen zum Trocken ausgelegt hat. Dies erinnerte mich sofort an meine Kinderzeit, denn wir haben die weiße Wäsche stets zum Bleichen auf einer Wiese ausgebreitet.

Absolut sehenswert ist die grazile „Ortenau – Fußgängerbrücke“, die extra für den Zweck gebaut wurde, die zwei Teile des Parks über eine Hauptstraße zu verbinden. Sie wird ganz sicher auch in Zukunft „die“ Attraktion für Lahr bleiben.

Die Landesgartenschau ist in drei Parks aufgeteilt: dem Kleingartenpark, dem Seepark in dem Urlaubsstimmung hoch kommt und wo auch gebadet wurde und dem Bürgerpark.

Mir persönlich hatten es die farblich wunderschön arrangierten Blumenbeete angetan und nicht zuletzt die einfachen Blumenwiesen, Gräser und Wildblumen. Es war ein genussreicher und entspannter Tag mitten in einer Farbenpracht, erholsamen Grün, Gerüchen und Düften der Natur.

Die Fotos sind von Charly und Käthe

Autor: shanai

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (18 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


13 13 Artikel kommentieren

Regional > Basel > Basler Dreiländer Träff > Basler-Dreiländer Träff 2018 > 06. Basler Träff 2018 / Landesgartenschau in Lahr