Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Expertensprechstunde Inkontinenz

Die Expertin und Fachberaterin zum Thema Inkontinenz Jasmin Scherf hat im Rahmen des dm-Jessa Themenschwerpunktes zahlreiche Fragen unserer Mitglieder beantwortet. Das Interesse war so groß, dass wir in diesem Rahmen nicht jede Antwort veröffentlichen können - die am häufigsten gefragten Themen präsentieren wir hier. Dennoch wurde jede Zuschrift beantwortet: In Kürze werden die letzten Antworten per E-Mail an alle verschickt, die mitgemacht haben. Vielen Dank für Eure Beiträge!

Mit welchem Medikament oder welcher Salbe kann ich die Inkontinenz heilen?

Antwort von Frau Scherf:

Eine Inkontinenz lässt sich nicht mit Salben und in den wenigstens Fällen mit Medikamenten behandeln. Sie können allerdings mit verschiedenen Beckenbodenübungen einer Blasenschwäche entgegenwirken. Allerdings gibt es viele Arten von Inkontinenz, aufgrund dessen empfehle ich Ihnen, sich zusätzlich von einem Arzt untersuchen und Ihre Art der Inkontinenz diagnostizieren zu lassen.

Ich habe oft gelesen, dass Beckenboden-Gymnastik die Inkontinenz beheben könnte. Stimmt das?

Antwort von Frau Scherf:

Um den Blasenmuskel zu trainieren und damit die Halte- und Schließfunktion wieder herzustellen, gibt es spezielle Beckenbodenübungen. Der Beckenboden ist der bindegewebig-muskulöse Boden der Beckenhöhle beim Menschen.
Es empfiehlt sich, die Übungen unter fachkundiger Anleitung (z.B. Physiotherapeut) zu erlernen und diese zu Hause in den Alltag zu integrieren. Wichtig hierbei ist ein regelmäßiges Training. Hier genügen häufig schon wenige Minuten am Tag. Sie können Ihren Hausarzt oder Urologen nach Beckenboden-Übungen fragen oder erstellen Sie zusammen mit Ihrem Physiotherapeuten eine Art Trainingsplan.

Ich habe keine Ahnung von Intimpflegemitteln. Was kann ich ohne weiteres benutzern? Was können Sie empfehlen?

Antwort von Frau Scherf:

Vermeiden Sie möglichst Seifen. Verwenden Sie stattdessen spezielle Produkte, um empfindliche Haut sanft zu reinigen, zu pflegen und zu schützen. Dies können Produkte mit folgenden Inhaltsstoffen sein: Aloe Vera, Shea Butter, Allantoin, Panthenol, wie z.B. die Jessa Intimwasch-Produkte. Intimpflegeprodukte sind optimal auf den pH-Wert der sensiblen Haut im Intimbereich abgestimmt. Eine Creme sollte allerdings kein Zink enthalten, das verschließt die Oberfläche Ihres Inkontinenzproduktes. Auch ist die richtige Reinigungstechnik besonders wichtig. Immer von vorne nach hinten waschen, so kann man vermeiden, dass Keime aus dem Analbereich in die Scheide gelangen. Außerdem niemals den Wasserstrahl direkt auf den Intimbereich richten, da sonst Keime und Krankheitserreger in den inneren Vaginalbereich geschwemmt werden können.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es bei Dranginkontinenz?

Antwort von Frau Scherf:

Bei einer Dranginkontinenz kann es manchmal schon helfen, harntreibende Getränke (z.B. Kaffee, Tee, Alkohol) zu meiden. Zusätzlich sollten Sie Blasentraining bzw. Beckenbodenübungen nachgehen. Bei Ihrem behandelnden Arzt können Sie auch die sogenannte Stufentherapie ansprechen. 1. konservative Therapie / 2. medikamentöse Therapie / 3. Gabe von Botulinumtoxin (A) / 4. chirurgische Therapie. Diese letzte Stufe der benannten Behandlungsoptionen ist äußerst selten notwendig. Der Hauptteil der Verfahren erfolgt aussichtsreich im Bereich der ersten drei Therapiestufen, erfordert aber immer eine gute Mitarbeit des Patienten.

Gibt es Pants in der Konfektionsgröße 52 für Damen?

Antwort von Frau Scherf:

Für Ihre Konfektionsgröße gibt es bei dm die Jessa Pants Super in der Grösse L. Diese sind diskret in der Anwendung und tragen sich angenehm wie normale Unterwäsche bei allen Aktivitäten im Alltag, im Beruf und in der Freizeit. Sie verfügen über einen breiten, atmungsaktiven Hüftbund und ein weiches Oberflächenvlies und sind aus textilartigen, teilweise atmungsaktiven Materialien hergestellt. Die Jessa Pants Super bieten Ihnen einen sicheren Rundum-Auslaufschutz durch einen leistungsstarken und kompakten Mehrfach-Absorptionskern und extrahohe Innenbündchen am Bein für einen erhöhten Auslaufschutz. Ein spezieller Geruchsbinder verhindert unangenehme Gerüche.

Ich leide unter Blasenschwäche in der Nacht. Was kann ich vor dem Schlafengehen noch trinken?

Antwort von Frau Scherf:

Ich empfehle Ihnen harntreibende und entwässernde Lebensmittel und Getränke (z.B. Kaffee, Tee, Alkohol wie auch Kohl, Wirsing und Spargel) abends zu vermeiden. Versuchen Sie den Großteil der Flüssigkeitszufuhr morgens und nachmittags zu sich zu nehmen, nach 16 Uhr wenig, nach 18 Uhr nur noch bei Durst. Sie können es auch mit festgesetzten Toilettenzeiten versuchen, z.B. mehrere Stunden bevor Sie zu Bett gehen vermehrt auf die Toilette zu gehen, unabhängig vom Dranggefühl.



Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (4 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


2 2 Artikel kommentieren